Kontaktieren Sie uns:

Was ist die Summe aus 6 und 1?

Aruba Networks

Eine mobile Lernumgebung für Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter

Immer mehr Schulen steigen mit Unterstützung des DigitalPakt Schule auf digitale Klassenzimmer um. Neben flächendeckenden WLAN-Infrastrukturen spielen flexible Sicherheitskonzepte in den Schulen eine wichtige Rolle. Mit Aruba meistern Sie die Herausforderung, die spezifischen Anforderungen an die verschiedenen Netze zu berücksichtigen: das Verwaltungsnetz für Lehrer, das pädagogische Netzwerk für Lehrer und Schüler, Endgeräte des Schulträgers oder auch Anforderungen an private Endgeräte von Lehrern und Schülern, die nach dem BYOD Konzept im Unterricht genutzt werden. Aruba ermöglicht digitales Lernen: Zuverlässig, einfach und sicher!

ZUVERLÄSSIGES WLAN AN SCHULEN UND IN BEREICHEN, DAS DAS DIGITALE LERNEN UND ENGAGEMENT FÖRDERT

Mobile Lerngeräte sind für den Unterricht und den Erfolg der Schüler unerlässlich. Aber sie sind nur so zuverlässig wie die Infrastruktur, die dahinter steht. Ein solides WLAN-Netzwerk ist von entscheidender Bedeutung.

PRIORISIERUNG KRITISCHER LERNANWENDUNGEN BEI GLEICHZEITIGER GEWÄHRLEISTUNG DER SICHERHEIT VON INHALTEN UND SCHÜLERINFORMATIONEN

Heben Sie digitale Lernanwendungen hervor und werden Sie den Anforderungen von Online-Tests gerecht, während Sie unangemessene Inhalte und URLs blockieren. Bieten Sie eine beeindruckende WLAN-Erfahrung.

VERWALTEN SIE IHR NETZWERK AUF IHRE WEISE

Wenn es um die Netzwerkverwaltung geht, haben Sie die Wahl: Über die Cloud oder standort- und anbieterübergreifend über eine einzige Benutzeroberfläche.

ÜBERNEHMEN SIE DIE KONTROLLE IM KLASSENZIMMER

Geben Sie Lehrern die Möglichkeit, in jedem Klassenzimmer Apple TVs und Chromecasts einzusetzen, ohne dass Schüler unbefugten Zugriff erlangen können.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN ZUM DOWNLOAD:

Sophos

IT-Sicherheit für Bildungseinrichtungen

Zeitgemäßes Lernen im digitalen Klassenzimmer ist für Schulen eine anspruchsvolle Aufgabe. Sophos bietet für Schulen ein breites Portfolio an Lösungen, mit denen sie die finanziellen Mittel aus dem DigitalPakt optimal nutzen können – für eine digitale Infrastruktur, die ein modernes und gleichzeitig sicheres Lernen ermöglicht.

Umfassender, modernster Schutz vor unbekannten Bedrohungen

Die Sophos XG Firewall bietet End-to-End-Schutz für Unterrichtsräume und Labore. Sie wehrt unbekannte Bedrohungen mithilfe modernster Sicherheitstechnologien zuverlässig ab. Das Produkt ist für Bildungseinrichtungen optimiert: Es bietet alle benötigten Schutzfunktionen, Filtermöglichkeiten und Informationen, ist einfach zu bedienen und dabei noch kostengünstig.

Hohe Leistung und Verfügbarkeit für kritische Ressourcen

Sorgen Sie für ein gesundes Gleichgewicht zwischen akademischer Freiheit für Ihre Benutzer und Sicherheit für Ihr Netzwerk und Ihre Daten. Weisen Sie benutzerbasierte Richtlinien für den Internetzugriff zu, um eine sichere und produktive Internetnutzung zu gewährleisten. Steuern Sie die Bandbreitennutzung nach Benutzern, Webkategorie und Anwendungen, um eine optimale Bandbreite für wichtige Anwendungen sicherzustellen und zu verhindern, dass Datenverkehr mit niedriger Priorität kritische Systemressourcen ausbremst.

Schutz von personenbezogenen Daten und Forschungsdaten

Schützen Sie sensible Daten wie die personenbezogenen Daten von Schülern, Studierenden, Absolventen und Mitarbeitern sowie wichtige Forschungsunterlagen von Studierenden, Wissenschaftlern und Mitarbeitern vor Angriffen.

Sichere Wireless-Umgebungen

Stellen Sie Schülern, Studierenden, Mitarbeitern und Gästen, die sich mit mobilen Geräten wie Notebooks, Tablets und Smartphones verbinden, sichere und zuverlässige WLANs zur Verfügung, um ein flexibles Lernumfeld zu schaffen. Unsere Wireless Access Points können ganz einfach über eine Sophos Firewall oder in der Cloud verwaltet werden. Sie bieten umfassenden Schutz vor Bedrohungen für die Geräte Ihrer Benutzer. Stellen Sie einen benutzerfreundlichen Gastzugang bereit, der entweder nach Datenvolumen oder zeitlich beschränkt ist. Beschränken Sie den Zugriff auf autorisierte Benutzer und gestalten Sie die Konnektivität passend für die verschiedenen Campusbereiche.

Cyberangriffe auf Hochschulen – So schützen Sie sich vor Emotet & Co.

Fortinet

Lösungen für Schulen und Universitäten

Die Anforderungen an die IT-Infrastrukturen der Schulen steigen stetig – und das mit gutem Grund: Die sensiblen Daten der Lernenden müssen zuverlässig geschützt werden, und auch bei der Einhaltung von Compliance-Standards im Kinder- und Jugendschutz darf es keine Kompromisse geben. Hinzu kommt, dass immer mehr Schüler mit eigenen Geräten auf die Netzwerke der Bildungs-einrichtungen zugreifen. Solche BYOD-Konzepte (Bring Your Own Device) funktionieren aber nur, wenn die Bandbreite ausreicht und die Zugänge optimal geschützt sind.

Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, sind die Bildungseinrichtun-gen auf innovative Sicherheits- und Netzwerktechnologien sowie qualifiziertes IT-Personal angewiesen. Doch diese Investitionen werden leider häufig auf Grund knapper Budgets zurückgestellt.

Die Fortinet Lösung für das Bildungswesen bietet Ihnen:

  • Konsolidierte End-to-End-Security für Netzwerke und WLANs
    Datenschutzverletzungen, gefälschte Websites, Viren, Malware, Compliance und DDoS-Angriffe zwingen Bildungseinrichtungen, Zeit und Ressourcen in die Security zu investieren – statt ins Bildungsangebot. Die bewährten Lösungen von Fortinet bringen nicht nur Kostensenkungen, sondern auch mehr Sicherheit und Systemverfügbarkeit. So schützt eine FortiGate Next Generation Firewall (NGFW) Ihre IT-Infrastruktur mit einer marktführenden Sicherheit und Kontrolle, die nur FortiGuard Labs bietet. Die Netzwerk-Security lässt sich mit unserer BYOD-Authentifizierung, hochsicheren drahtlosen Access Points und Software für Endgeräte nahtlos erweitern. Dies alles wird über eine einzige „Schaltzentrale“ verwaltet. Das spart IT-Mitarbeiter und schließt zugleich Sicherheitslücken, die beim Einsatz unterschiedlicher Produkte schnell entstehen können.
  • Effektives Bandbreiten-Management und Dienstgüte (QoS)
    Um Bandbreiten effektiv und effizient zu verwalten, brauchen Sie eine genaue Kontrolle. Nur so lassen sich Richtlinien speziell für Benutzer und Anwendungen anpassen. Mit intelligenten Tools können Sie unterschiedliche Richtlinien für verschiedene Gruppen (z. B. für Studenten, pro Fakultät oder für Gäste) festlegen – unabhängig vom Gerät. Und mit unseren QoS-Tools regeln Sie, welche Art von Datenverkehr Priorität erhalten soll.
  • Einhaltung des Kinder- und Jugendschutzes
    Der Kinder- und Jugendschutz verlangt, dass Schulen für die Sicherheit von Minderjährigen bei der Internet-Nutzung sorgen. Fortinet Lösungen unterstützen Sie dabei mit einer präzisen Kontrolle über Anwendungen und  Web Content Filtering. Anti-Virus, Intrusion Prevention (IPS) und Data Loss Prevention schützen vor gefährlichen Inhalten, illegalen Aktivitäten und der Offenlegung sensibler Daten.

Warum Fortinet für Sie die beste Wahl ist

Seit der Gründung hat es sich Fortinet auf die Fahne geschrieben, Kunden nahtlos integrierte, leistungsstarke Sicherheit für die gesamte IT-Infrastruktur zu bieten. In unserem Portfolio finden Sie eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Lösungen für einen stabilen und sicheren Netzwerkbetrieb. Die Produkte passen sich exakt an Ihre Anforderungen an – und vereinen hohe Bedienfreundlichkeit, einfache Implementierung und langfristige Zukunftssicherheit.

Die Highlights im Überblick

  • Einfache, automatisierte Installation
  • Schnelle Erkennung und Abwehr von Cyberattacken
  • Mandantenfähigkeit und intelligente Tools für die Einrichtung gruppenspezifischer Richtlinien (etwa für Schüler, Schulen oder Gäste)
  • Zugriffsrechte auf Dokumente, Lerninhalte und personenbezogene Daten sind durch eine klare Authentifizierung und Segmentierung geregelt
  • Konfigurierbarer Kinder- und Jugendschutz nach Nutzergruppen

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN ZUM DOWNLOAD:

Extreme Networks

DigitalPakt – Für die Schule der Zukunft

  • Die Herausforderung

Für ein zeitgemäßes BYOD-Konzept müssen behördliche Datenschutzanforderungen und gesetzliche Vorgaben eingehalten werden – natürlich unter besonderer Berücksichtigung von Jugendschutz und Fürsorgepflicht des Trägers. Jahrgangstufen, Klassen, Fakultäten, Dozenten, Auszubildende, Verwaltung, Besucher - die vielschichtige Nutzerstruktur fordert unterschiedliche Netzwerke mit unterschiedlichen Aufgaben, aber sie alle müssen hochsicher sein!

Entsprechende Netzwerke müssen skalierbar sein und besonderen Anforderungen genügen: Denn bereits heute müssen Lastspitzen gemanagt werden können und eventuell muss ein Netz schon morgen das Zehnfache an Bandbreiten bieten: Wenn eine Einrichtung zum Beispiel Roboter oder IoT-Geräte in den Lehrplan aufnimmt. Daher braucht man flexible Netze. Wenn man etwa noch keine IP-fähige Telefonie hat, dann muss die Architektur auch diese – oder jeder andere Technologie - nachträglich aufnehmen können: Ohne weitere Investitionen in die Netzwerkarchitektur.

  • Die Lösung

Die Lösungen von Extreme Networks vereinfachen das Netzwerkmanagement, bieten Skalierbarkeit mit High-Density-WLAN und einfache Fehlerbehebung. Mit Extreme Cloud IQ steht ihnen die branchenweit erste Cloud-Management-Lösung zur Verfügung, die Machine Learning und Künstliche Intelligenz nutzt und Schulen sowie Universitätsstandorte hohe Transparenz, Kontrolle und Automatisierung über das gesamte Netzwerk hinweg bietet.

Warum Extreme Lösungspakete?

  • Vorgefertigte Cloud-basierte Lösungen: alles, was für die Bereitstellung sicherer Netzwerk-Konnektivität für Schulen benötigt wird
  • Ermöglichen Sie Online-Lernen und verbessern Sie die Lernergebnisse der Studenten durch moderne und dynamische Cloud-Technologie
  • Sichere in Deutschland gehostete Cloud Lösung zertifiziert nach ISO 27001 und DVGSO konform mit einer Architektur der vierten Generation, die maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz nutzt (ML/AI)

Lancom Systems

DigitalPakt Schule

Ein schnelles Schulnetz ist für digitales Lernen Grundvoraussetzung, damit Recherchen im Internet, Online-Zusammenarbeit und interaktive Lernmethoden einwandfrei funktionieren. Zugleich müssen die Verwaltungsnetze sicher vor unerlaubten Zugriffen geschützt werden.

Und auch Universitäten müssen im Wettbewerb um die besten Köpfe mehr bieten als eine gut sortierte Bibliothek. Ein verlässliches und barrierefreies WLAN ist auf dem Campus Standard, zudem müssen Studierende ortunabhängig auf alle für sie relevanten Dienste zugreifen können. Die Digitalisierung der Bildung ist kein Trend, sie ist essenziell für Ihre Schüler und Studierenden.

Sicherheit & Stabilität

Eine Vielzahl verschiedener User mit ganz unterschiedlichen Rechten greift auf die Netze in Schulen und Universitäten zu. LANCOM bietet umfassende Sicherheitsmechanismen, die interne Ressourcen vor unberechtigtem Zugriff und den Datenverkehr im WLAN schützen, darunter:

  • Perfekte Absicherung des WLAN über Verschlüsselung mittels WPA3/802.11i und Authentifizierung gemäß 802.1X/EAP
  • Unterstützung von Multi-SSID und dynamischer VLAN-Zuweisung zur sicheren Unterteilung des Netzes in mehrere logische Netze (Netzwerkvirtualisierung)
  • Schutz vor Missbrauch des Internet-Zugangs über Content-Filter
  • Standortübergreifende 24/7-Überwachung der Sicherheits-Policies im WLAN über die LANCOM Management Cloud oder dedizierte WLAN Controller.
  • State-of-the-art-Netzwerksicherheit mit LANCOM R&S®Unified Firewalls (Antivirus/Malware Protection, Sandboxing, IDS/IPS)

Vorteile

Zahlreiche Universitäten im In- und Ausland nutzen bereits erfolgreich Wireless LAN- und VPN-Lösungen von LANCOM. Sie freuen sich über ein leistungsfähiges Portfolio, das viele Vorteile bietet, u. a.:

  • Die gesamte Infrastruktur (Router, Switches, WLAN, Access Points, Firewalls) aus einer Hand
  • Sichere Trennung und Authentifizierung der verschiedenen Benutzergruppen im Netz (Multi-SSID, VLAN, RADIUS)
  • WLAN Access Points wahlweise im dezenten Gehäuse ohne sichtbare Antennen
  • Geringe Betriebskosten durch zentrales, Cloud-basiertes Netzwerk-Management – auch an entfernten Standorten
  • Höchster Investitionsschutz durch kostenlose Firmware-Updates über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg
  • Aktive Begleitung über alle Phasen der Projektierung hinweg: Konzeption, Einrichtung & Betrieb

Beispiel Schule

Live aus dem Home-Office für Sie da!

Wie geht es weiter mit dem DigitalPakt? Welche Auswirkungen hat die derzeitige Krise auf das Bildungswesen? Worauf kommt es jetzt an, was gilt es zu beachten und neu zu überdenken? Digitale Bildungskonzepte auf sichere, zukunftsfähige und nachhaltige Beine stellen, ist dringender denn je!

Das Themenforum von LANCOM Systems gibt Antworten auf Fragen, hilfreiche Informationen und bietet den offenen Austausch mit Experten rund um die aktuellen Themen der digitalen Bildung.

Session 1

Quo Vadis DigitalPakt:
Wo stehen wir heute und wie geht es weiter?

Die aktuelle Situation stellt alle vor neue Herausforderungen, bietet Chancen aber auch Risiken. Wird die Krise dazu führen, dass Themen wie Datenschutz, Nachhaltigkeit und Sicherheit hinten angestellt werden? Welche Relevanz haben die momentanen Ereignisse für die Medienbildungskonzepte und Medienentwicklungspläne als Basis des DigitalPaktes?

  • Moderator: Andreas Hofmann
  • Referent: Dirk Hetterich

Session 2

Geschützter Raum Schule:
Die Bedeutung der DSGVO und die damit verbundene Rechtslage

Die DSGVO gibt eindeutig vor, was geht und was nicht! Der Einsatz nicht DSGVO-konformer Tools und Plattformen macht momentan Schule, befeuert durch die aktuelle Situation. Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. So weit so gut – aber wenn daraus resultiert, dass Datenschutzaspekte völlig außer Acht gelassen werden und hier nicht nachjustiert wird, ist der „geschützte Raum Schule“ passé.

  • Moderator: Andreas Hofmann
  • Referent: Dr. Eric Heitzer

Session 3

Schul-WLAN-mit Bestnote! Auf welche Leistungsmerkmale kommt es an und warum ist zentrales Netzwerkmanagement das Mittel der Wahl für ein nachhaltiges Konzept?

Leistungsstarke Netzwerkinfrastrukturen sind Grundvoraussetzung für den Einsatz digitaler Lehr- und Lernmittel. Ob performante WLAN-Verfügbarkeit in Bildungseinrichtungen oder sichere Anbindung für Remote-Unterricht („home-schooling“), die technische Infrastruktur ist der Schlüssel zum Erfolg.
 

  • Moderator: Andreas Hofmann
  • Referent: Dirk Hetterich; Manuel Schwandt

Session 4

Umsetzung des DigitalPakts in Städten und Gemeinden.
Verändert die Digitalisierung die Rolle und das Selbstverständnis von Schulträgern?

Verändert die Digitalisierung die Rolle und das Selbstverständnis von Schulträgern? Co-kreatives Lernen – eine Herausforderung (auch) für die Bildungsakteure im digitalen Zeitalter? Wo stehen wir bei der Umsetzung flächendeckender WLAN-Verfügbarkeit im Rahmen des Digitalpakts, am Beginn oder sind wir bereits mittendrin? Müssen wir bereits über einen Digitalpakt 2 nachdenken – Stichwort: Cloudbasierte Lernsysteme und Betriebskosten der IT-Infrastruktur?

  • Moderator: Andreas Hofmann
  • Referent: Dr. Christian Büttner

Session 5

Von Leuchttürmen und Pilotprojekten: Wie uns das schulpolitische Vorgehen der letzten Jahre durch die Corona-Krise um die Ohren fliegt.

Rückblick auf die technologische und digitale Entwicklung der letzten Jahre, praxisnahe Einblicke in Bedarfe und die Notwendigkeiten schulentwicklerischer Veränderungsprozesse.

 

  • Moderator & Referent: Andreas Hofmann

Session 6

Offene Diskussionsrunde: Digitale Lernkonzepte - school@home via VPN?

Was lehrt uns die Corona Krise bislang? Welche Auswirkungen haben die bisherigen Erfahrungen auf die konzeptionelle Weiterarbeit? Politischer Aktionismus torpediert Konzepte: Schaffen es die Akteure nun, die Erfahrungen in die bestehenden Konzepte zu integrieren bzw. wird es zu einer Neurientierung in den Köpfen der Lehrkräfte, Schulleiter und Schulträger kommen?

  • Moderator: Andreas Hofmann
  • Referent: Eyk Franz

Session 7

Brennpunkt DSGVO: Umsetzung der Datenschutz-Richtlinien im DigitalPakt – vor, während und nach Corona.

Quo Vadis „geschützter Raum Schule“? Beobachtungen, Erfahrungen und Einschätzungen von Experten aus unterschiedlichen Perspek- tiven. Können wir die digitale Schultransformation sicher gestalten? Worauf kommt es an und was haben wir möglicherweise schon verpasst?

  • Moderator: Andreas Hofmann
  • Referent: Dr. Christian Büttner; Eyk Franz; Dr. Eric Heitzer; Dirk Hetterich