Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Melden Sie sich jetzt zu unserer Hausmesse am 28. September 2017 im LVR-Industriemuseum - Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen an!

Info

LSE - Leading Security Experts

Die Enterprise-Lösung für Anmeldesicherheit & Identitätsanbindung

Innovative Lösungen zur Anbindung von digitalen Identitäten

Die LSE ist der führende Anbieter für sichere Anbindungstechnologien rund um herstellerübergreifende Anmeldesicherheit und Identity Management. Mit den Sicherheitslösungen von LSE können Firmen alle gängigen Authentisierungsverfahren und die zugehörigen Identitäten nahtlos in ihre Prozesse integrieren. Bestehende Token- und Smartcard-Systeme wachsen einfach mit und passen sich den Unternehmensbedürfnissen an, nicht umgekehrt. So können Sie zukunftsweisende Identitätsverwaltung und Zugriffskontrolle heute schon implementieren – und bei künftigen Technologiesprüngen oder Wechseln einfach mitwachsen.

Passend für alle Unternehmensgrößen

LSE Produkte helfen Sicherheitsrichtlinien und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Zudem profitieren Sie von signifikanten Kosteneinsparungen und der Möglichkeit revisionssichere Standards unternehmensweit durchzusetzen. Die Lösungen der LSE skalieren mühelos und lassen sich einfach implementieren. Sie sind für kleine und mittlere Unternehmen ebenso geeignet wie für Großkunden, Cloud Service Provider und Anbieter von Internetportaldiensten.


LSE Produkte für sichere Anbindungstechnologien

Die Produkte der Leading Security Experts GmbH (LSE) stellen sichere Anbindungstechnologien rund um Anmeldesicherheit und Identity Management bereit. Der Ansatz ist dabei herstellerübergreifend. Er ermöglicht es Unternehmen, alle gängigen Authentisierungsverfahren und die zugehörigen Identitäten nahtlos in ihre Prozesse zu integrieren. Bestehende Token- und Smartcard-Systeme können dabei einfach weiterverwendet werden. Mit Einmalpasswortverfahren (OTP) stehen Möglichkeiten für ein schnelles Rollout, einfache Integration und hohe Mobilität zur Verfügung, gepaart mit großer Benutzerakzeptanz.



LSE LinOTP Enterprise Subscription and Support
- Software Subscription, Qualitätssicherung und Support für den professionellen Einsatz von LinOTP

LSE LinOTP Smart Virtual Appliance
- die virtuelle Appliance-Komplettlösung für den Einsatz von LinOTP in allen Umgebungen, mit grafischen Benutzeroberflächen und Hochverfügbarkeit out-of-the-box.

LSE Radius Credential Provider
- die Erweiterung von Windows-Anmeldungen um die OTP- und RADIUS-Fähigkeit, zur Nutzung von Einmalpasswörtern mit Microsoft Windows ®.

Kostenersparnis & Flexibilität - der Standard im Authentisierungsumfeld, welcher Maßstäbe setzt

LSE-Lösungen im Umfeld Anmeldesicherheit und Identitätsmanagement, zur Integration von Anmeldeverfahren für die starke Zwei-Faktor-Authentiserung, setzen Maßstäbe. LinOTP wurde von der LSE ab der Version 2.7 vollständig als Open Source zur Verfügung gestellt. LinOTP ist frei verfügbar. Die LSE erfreut sich weltweiter Anfragen zum Einsatz von LinOTP, Subscriptionen und Support. Damit ist die bestens gepflegte IT-Security Lösung für den Bereich Anmeldesicherheit auf dem Weg, ein wichtiger Standard im OTP-Markt zu werden.

LinOTP bietet maximale Kosteneffizienz, lediglich LSE LinOTP Enterprise Subscription und Support ist für einen professionellen Einsatz erforderlich. Es fallen keine Lizenz-Basis oder Anschaffungskosten an, LinOTP ist frei verfügbar. Mit einem Supportvertrag von der LSE darf die LSE LinOTP Smart Virtual Appliance genutzt werden. Auch viele Linux Distributionen werden für die LinOTP-Serverinstallationen vom Support unterstützt. Die Verwendung in Windows-, Linux- oder anderen Multivendorumgebungen wird von erfahrenen LSE Mitarbeitern und durch einen umfangreichen Funktionsumfang in LinOTP unterstützt.

Die freie Verfügbarkeit von LinOTP fördert die weltweite Verbreitung, die hohe Standardisierung und ermöglicht der LSE Nachhaltigkeit für eine hohe Innovations- und Qualitäts-Kontinuität.


Der herstellerunabhängige Ansatz ermöglicht den Einsatz unterschiedlichster Herstellertoken und Verfahren.

Viele Kunden schätzen die Lösungen der LSE, weil sie ihnen geholfen haben, sich aus Herstellerabhängigkeiten zu befreien. Der Vendor-Lock vieler Anbieter führt nicht selten dazu, dass innovative Technologien entweder gar nicht eingesetzt werden können, weil sie noch nicht integriert wurden, oder aber, man ist gezwungen, mehrere Authentisierungslösungen parallel zu betreiben - was auf Dauer ebenfalls zu höherem Administrationsaufwand und Mehrkosten führt.

Eine einheitliche Authentisierungsplattform hilft außerdem, durchgängige Sicherheitsrichtlinien umzusetzen und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Der Open Source Aspekt und das Maintaining durch die LSE in Deutschland liefert maximale Transparenz. Dies ist unter dem Eindruck der aktuellen Ereignisse und Vorfälle im IT-Security-Markt um so wichtiger geworden. Kunden können in der Auswahl von Hardware-Token, Software-Token und Verfahren nahezu beliebig wählen und mischen. So lassen sich auch höchste Ansprüche an Sicherheit umsetzen, genauso wie außerordentlich kostengünstige Lösungen.

Eine Lösung für alle Unternehmensgrößen

LSE Produkte gibt es in verschiedenen Ausprägungen, von der kleinen Appliance mit einer Handvoll Token bis hin zur virtuellen Appliance und HA-Betrieb für siebenstellige Benutzerzahlen. Unabhängig von der Installationsgröße sind die Produkte stets voll skalierbar und einfach zu implementieren. Die streng modulare Architektur ermöglicht zudem die rasche Einbindung neuer Technologien oder Applikationen.

Zurück